Schärenfahrt nach Vaxholm

Weil alle immer von dem Schärengarten sprechen, haben wir auch eine Rundfahrt nach Växholm gemacht. DSCF4110Etwas schwierig war es, dass passende Schiff zu der im Internet gefundenen Tour ausfindig zu machen. Es gab Anleger für sehr viele weitere Touren. Unser Schiff war geschätzte hundert Jahre alt und strahlte dadurch einen ganz besonderen Charme aus.

Die Fahrt verbrachten wir durchgehend am Heck und bestaunten die Gegend. Ich fühlte mich ein wenig an die Schlei erinnert. Eine gemeine Eigenart ist es hier, dass Boot zum Haus nicht an einen Steg zu legen, sondern es vielmehr an Davids wie ein Rettungsboot  aufzuhängen. Die Fahrt nach Växholm war schön. Ein weiteres Paar, mit dem wir uns das Heck des Schiffes teilten, hatte gleich einige materielle Anregungen, die noch genau geprüft werden müssen.DSCF4166 Eine sehr interessante Armbanduhr, wozu zu sagen ist, dass ich seit 30 Jahren keine Armbanduhren trage. Und das Kamerathema ist einmal mehr auch nicht abschließend geklärt. Es gibt jetzt spiegellose Kameras mit Wifi!

Das Schiff machte nur einen ganz kurzen Stopp in Växholm, einer Stockholm vorgelagerten Insel, und nahm dort einige Passagiere auf, die mit einer vorherigen Fahrt angekommen waren. Die Fahrt war sehr schön. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, nicht ganz so viele Segelboote unterwegs wie eigentlich erwartet und keine Berufsschiffahrt. Was soll ich sagen? Auch hier könnte man noch einmal herkommen.

DSCF4141

Keine Kommentare möglich.